Achtung:

Jeden Monat zu Beginn des jeweiligen astrologischen Sternzeichen-Zeitraumes, kommt ein neues & dazu passendes Orgonit-Modell raus!

Die Pyramiden enthalten Edelsteine, die lt. Heilsteinkunde den Sternzeichen zugesprochen werden & sind farblich auch so gestaltet, das es den Eigenschaften des entsprechenden Tierkreiszeichens entspricht.

 

 

Krebs-Pyramide

Orgonit-Sternzeichen-Modell: "Krebs-Pyramide" (lat. Cancer) 
Oben in der Pyramidenspitze befindet sich in Silber das Sternbild "Cancer".
Das Sternzeichen "Krebs" ist das vierte Lebensprinzip durch das analog geltende Feld Nummer vier (bzw. 4. Haus) & es ist somit der Beginn des 2. Quadranten & das bedeutet die "Seele". Das Seelische & insbesondere das Unbewusste wird eröffnet im Tierkreisprinzip. Der Zwilling war die Bewegung nach außen, um den realen Raum zu erobern. Der Krebs hingegen vollzieht eine Bewegung nach innen - quasi eine Rückbewegung, eine Rückbewegung in den Körper. Damit ist der Vorgang des Suchens & Findens des Gleichen in uns gemeint, also sprich der Vorgang des "Sich-Indentifizierens" (Identifikation). Und das Finden in uns selbst, im tiefsten Inneren, das nennen wir "Empfinden" - die sog. seelische Reaktion (auf etwas oder jemanden), was auch das Kernprinzip des Krebses & des Mondes ist. Umgangssprachlich wird es auch ganz einfach als "Fühlen" bezeichnet. Wenn demzufolge die eigene Indentität gefunden ist, dann entsteht das Empfinden - man empfindet sich selbst, man empfindet die eigene Indentität. Leitbild in der Natur für den Krebs ist das "Nest" bzw. ein noch sehr junges & kleines Tier, das Schutz bedarf & als menschliche Figur haben wir die "Mutter", sprich das Weibliche. Für krebs- & mondebetonte Menschen ist daher die Mutter die wichtigste Bezugsperson, denn wenn man so will ist der Fötus, also das noch ungeborene Kind in einer totalen Identifikation, sprich im körperlichen wie auch im seelisch & geistigen Sinne eins mit der Mutter - solange bis es geboren & eigenständig geworden ist. Die Ur-Angst hier besteht vor Liebesverlust (= Lebensvertrauen), was immer bezüglich zur eigenen Mutter zu verstehen ist & im schlimmsten Fall damit gefühlmäßige Abhängigkeiten zur Mutter entstehen bzw. mit einer Suche nach Ersatzformen im Außen einhergeht. Und vor allem Probleme mit dem Magen müssen oft als seelischer Ausdruck hinsichtlich einer Mutter-Problematik verstanden werden. Die Hauptaufgabe, die sich schließlich für Menschen mit einer Krebs- bzw. Mond-Betonung im Geburtsbild ergibt, ist das Erkennen & das Lernen von "Selbstliebe", denn erst wenn man die Liebe in sich findet, also sich selbst lernt zu lieben - erst dann kann man auch wirklich andere Menschen lieben.
In der Pyramide befinden sich u. a. Mondstein-Splitter sowie Aventurin (grün)- & Regenbogen-Mondsteine - aufgeladen mit Sonnenlicht.
*Zeitraum: 22.06. - 22.07.
*Element: Wasser
*Planet-Zuordnung: Mond
Breite: 9,5 x 9,5 cm; Höhe: 7,5 cm; Preis: 99 €

 

 

 

Zwillinge-Pyramide

Orgonit-Sternzeichen-Modell: "Zwillinge-Pyramide" (lat. Gemini) 
Oben in der Pyramidenspitze befindet sich in Gold das Sternbild "Gemini" mit dem hellsten Stern "Pollux".
Das Sternzeichen "Zwillinge" ist das dritte Lebensprinzip durch das analog geltende Feld Nummer drei (bzw. 3. Haus). Hier entsteht die erste, zwar primitive, Form von "Vervielfältigung", da sich jetzt die entstandene Materie des Stierprinzips zum erstem Mal teilt & somit eine Funktion erhält - nämlich die der "Bewegung"(vergleichbar mit einem Kleinkind das beginnt zu krabbeln) & damit auch "Ausdruck". Wenn wir das auf einen Menschen beziehen, heißt das nichts anderes als "sich selbst Ausdruck" geben in Form von Sprechen & Schreiben. Ohne einen Gedanken jedoch wäre dies nicht möglich & daher steht das Zwillinge-Prinzip ebenso für das "Entstehen des menschlichen Grundgedankens". Da sich die Zwillinge im Tierkreis noch im 1. Quadrant (= das Körperliche) befinden, geht es hier neben der "denkerischen Bewegung" genauso auch um eine "physische Bewegung", d.h. nicht nur im Sinne von Mimik & Gestik, sondern auch was Arme & Beine betrifft. Menschen im Sternzeichen Zwillinge geboren (= Konstellation: Sonne/Zwillings-Merkur), haben aus diesem Grunde oft eine sehr starke Betonung im sprechen oder auch "Eroberungstendenzen", was die Welt, also den realen Raum betrifft (= Reisen in unbekannte Länder). Weiterhin wichtig zu wissen ist, dass der Zwilling nicht fühlen kann, sondern sich nur rational denkend in der Welt bewegt & in Folge auch nicht in die Tiefe (ins Seelische) gehen kann. Er läuft quasi auf der Oberfläche des Lebens. Somit neigen Menschen mit einer starken Zwillings-Merkur-Betonung im Geburtsbild vielmals dazu, ihre seelischen Probleme zu intellektualisieren, was eine Schutzfunktion darstellt, jedoch nicht die Lösung ihrer Probleme ist, obwohl sie in ihrem Kern sehr problembewusst sind. "Der Fleißige" als Leit-Bild zum Mensch ist ebenso typisch für das Zwillings-Prinzip - sei es im körperlichen Sinne (z.B. eine Schrankwand nach der anderen aufbauen) oder im denkerischen Sinne (z.B. ein Sudoku nach dem anderen lösen).
In der Pyramide befinden sich u. a. Edelsteine, die farblich wie auch symbolisch dem Zwillinge-Prinzip zugeordnet werden, wie Citrin-, Bernstein- & Schungit-Rohsteine - aufgeladen mit Sonnenlicht & mit Bergkristall.
*Zeitraum: 21.05. - 21.06.
*Element: Luft
*Planet-Zuordnung: Merkur
Breite: 9,5 x 9,5 cm; Höhe: 7,5 cm; Preis: 99 €

 

 

Stier-Pyramide

Orgonit-Sternzeichen-Modell: "Stier-Pyramide" (lat. Taurus) 
Oben in der Pyramidenspitze befindet sich in Gold das Sternbild "Taurus".
Das Tierkreiszeichen "Stier" ist das zweite Lebensprinzip & hat seine astrologische Parallele im zweiten Feld (bzw. 2. Haus). Hier entsteht nun - aus der Energie des Widders - zum ersten Mal Materie - sprich unsere Urenergie nimmt hier Form & Gestalt an. Die Energie bekommt also nun eine Richtung & verdichtet sich, sodass nichts weiter als "verdichtete Energie" entsteht, die nun erstmals auch "Raum" einnimmt, jedoch auch gleichzeitig "Raum verdrängt" (aufgrund des Materieteilchens). Die Entstehung der physisch-sichtbaren Welt wird demnach dem Stier-Prinzip zugesprochen.
Grundproblem bei einer entsprechenden Stier-Betonung im Horoskop ist eine sog. "orale Fixierung" oder "orale Störung". Damit ist gemeint, dass ein Mensch hier, wenn er auf die Welt kommt (& bereits einen Körper besitzt), sich darum kümmern muss körperlich am Leben zu bleiben - was nichts anderes als Nahrungsaufnahme (Essen & Trinken) bedeutet. Für "kleine Stier-Geborene" (Konstellation: Sonne/Stier-Venus) bedeutet das meist die Grundangst zu verhungern, also physisch nicht überleben zu können wegen "zu wenig" Muttermilch aus der Mutterbrust (was verschiedene Ursachen & somit Formen beinhalten kann). Ein weiterer Gesichtspunkt für den Stier ist sein "Herdendasein" (= Vielzahl von Materieteilchen!), d.h. der Mensch hier versucht sich gesellig zusammenzufinden, was man auch als "Absicherung" bezeichnen kann. Es gibt daher den Wunsch, sich an einem bestimmten Ort niederzulassen & dort eine Familie zu gründen - sprich physisch sichtbare Nachkommen in die Welt zu setzen.
In der Pyramide befinden sich u. a. Edelsteine, die farblich wie auch symbolisch dem Stier-Prinzip zugeordnet werden, wie Rhodonit-, Karneol- & Rosenquarz-Rohsteine - aufgeladen mit Sonnenlicht & mit Bergkristall.
*Zeitraum: 21.04. - 20.05.
*Element: Erde
*Planet-Zuordnung: Venus
Breite: 9,5 x 9,5 cm; Höhe: 7,5 cm; Preis: 99 €

 

 

Widder-Pyramide

Orgonit-Sternzeichen-Modell: "Widder-Pyramide" (lat. Aries) 
Oben in der Pyramidenspitze befindet sich in Gold das Sternbild "Aries" mit seinem hellsten Stern "Hamal".
Das Tierkreiszeichen "Widder" ist aus astrologischer Sichtweise das erste Lebensprinzip & dem dazu analog zu sehenden ersten Feld (bzw. 1. Haus) des Horoskops - gleichzusetzen mit dem Beginn des Lebens (bzw. Beginn der Schöpfung). Hier entspringt, was wir "Ur-Energie" nennen, wie z.B. das "Qi" bei den Chinesen oder das "Ki" in Japan. In Indien wird diese Energie wiederum "Prana" genannt. Im europäischen Raum kamen Begriffe wie "Orgon" lt. Wilhelm Reich oder auch "Libido" auf - zuerst von Sigmund Freud & dann von seinem Schüler Carl Gustav Jung, der es im Gegenzug nicht nur auf den Sexualtrieb bezog, sondern darin mehr eine Urkraft sah, also unsere menschliche Ur-Lebensenergie. Somit haben Widder betonte Menschen (Konstellation: Sonne/Mars) viel Energie zur Verfügung, die darauf wartet, reagieren zu können. Um die Energie allerdings richtig einsetzen zu können (damit kein Schaden hinsichtlich Aggressionsproblemen entsteht) brauchen sie eine Führung.
In der Pyramide befinden sich u. a. Edelsteine, die farblich wie auch symbolisch dem Widder-Prinzip zugeordnet werden, wie Jaspis (rot)- & Granat-Mini-Trommelsteine sowie Granat- & Jaspis (rot)-Rohsteine - aufgeladen mit Sonnenlicht & mit Bergkristall.
*Zeitraum: 21.03. - 20.04.
*Element: Feuer
*Planet-Zuordnung: Mars
Breite: 9,5 x 9,5 cm; Höhe: 7,5 cm; Preis: 99 €

 

 

ANMERKUNG:

Jedes einzelne Sternzeichen bzw. Lebensprinzip im astrologischen Tierkreis (Radix) entspricht nur einer planetarischen Konstellation (Sonne/X) von vielen Konstellationen im Geburtsbild eines jeden Menschen. Es ist daher immer wichtig zu beachten, dass die oben erwähnten Wesensmerkmale & Probleme für jeden einzelnen Sternzeichen-Typ zwar einen höheren "Spielraum" einnehmen zur Entwicklung & Ausformung, doch nicht zwangsweise alle Merkmale ständig & immerzu auftreten müssen.

Related Articles